Vorteile von PayPal als Zahlungsanbieter von Casinos

Ein Casino Vergleich dient der Unterhaltung und dem Spaß am Spiel. Zeitgleich bietet es aber immer auch die Möglichkeit von Echtgeldgewinnen. Dafür ist zuvor eine Einzahlung notwendig und dabei kann der Spieler aus einer Vielzahl von Optionen wählen. Für welche er sich entscheidet liegt am Ende in seinem eigenen Ermessen. Wir wollen heute auf den Bezahldienst PayPal hinweisen, weil dieser schnell und sicher dem Geldtransfer dient, aber darüber hinaus auch noch ein Merkmal für Vertrauenswürdigkeit des Online Casinos darstellt.

Die Vorzüge von PayPal

Weltweit versenden Millionen von Nutzern täglich Geld mit der elektronische Geldbörse (e-Wallet) PayPal. Der Dienst ist dabei ein weltweit bekanntes Zahlungsmittel mit hohen Sicherheitsstandards. Der Schutz der persönlichen Daten wird dabei sehr ernst genommen. Zwar sind diese bei PayPal hinterlegt, aber beim Geldtransfer kommt es nicht zur Übermittlung dieser. Lediglich der Betrag und die angegebene Email-Adresse werden abgefragt. Dies gewährt auch ein Stück weit Anonymität im Internet, was heute selten der Fall ist.

Um die Sicherheit noch stärker zu gewährleisten, gibt es einen Käuferschutz für die Kunden von PayPal. Dieser hat bis vor kurzem 45 Tage nach dem Geldversand funktioniert, seit dem Februar 2015 wurde er sogar auf 180 Tage ausgeweitet. Ein halbes Jahr lang kann sich der Spieler sein Geld zurückholen, sollte er festgestellt haben, dass ihn das PayPal Casino nicht auszahlen will und die Schuld nicht bei ihm liegt. (bspw. Missachtung der Casino AGBs). Die besten PayPal Casinos sin nach unseren 888Casino Erfahrungen und unseren Mr. Green Erfahrungen: 888 und Mr. Green.

Dieser hohe Schutz macht PayPal im Vergleich zu anderen e-Wallets noch attraktiver. Außerdem besitzt das Unternehmen eine Niederlassung in Deutschland und muss somit der strengen Gesetzgebung folgen.

PayPal Casinos sind sehr sicher

Damit es nicht ständig zu Konflikten zwischen den Spielern und einem Casino kommt, sucht sich PayPal seine Partner ganz genau aus. Deshalb dürfen auch nur ein paar wenige Glücksspiel-Plattformen PayPal anbieten. Der Käuferschutz soll hier nur im Hinterkopf behalten werden, weil er einen besonderen Aspekt der Sicherheit bedeutet.

Die Schnelligkeit der Geldtransfers zählt auch zu den Stärken des e-Wallets. Einmal mit dem Girokonto verbunden, muss nicht einmal Guthaben auf dem PayPal-Konto liegen, weil es direkt von dort eingezogen werden kann. Spieler trennen mit PayPal auch gern ihr Spielkapital von ihrem restlichen Einkommen. Einzahlungen und die Auszahlung von Gewinnen können hier leicht verwaltet werden, ohne dabei Gelder zu benutzen die für Miete, Strom, Auto etc. vorgesehen sind. Das Auszahlen auf das Girokonto ist von PayPal kostenlos, ebenso wie der Geldversand. Lediglich beim Empfang können Gebühren anfallen.

Wie funktioniert PayPal?

Einmal eingerichtet wird für den Geldtransfer nur eine E-Mail samt Passwort benötigt. Die Anmeldung bei PayPal gelingt in weniger als fünf Minuten. Das Konto muss einmalig mit einem Girokonto verifiziert werden. Alternativ sind Kreditkarten zum Aufladen des Guthabens verwendbar. PayPal sendet zur Bestätigung des Girokontos einen minimalen Betrag dorthin und übermittelt dabei im Verwendungszweck einen Code. Fortan kann das Geld über PayPal direkt vom Girokonto eingezogen werden, was den Zahlungsweg auf wenige Sekunden verkürzt.

Im Online Casino wird dann nach der Wahl des Payment-Anbieters eine Forderung an PayPal gesendet. E-Mail und Passwort bestätigen den Vorgang, im Anschluss kann sofort gespielt werden. Für eine Auszahlung funktioniert dasselbe Prinzip. Die Bearbeitung der Auszahlung hängt weniger von PayPal und mehr vom Casino ab.

Über PayPal

PayPal dürfte den meisten ein Begriff sein, weil er damit schon einmal bei eBay bezahlt hat. Der „Bezahlfreund“ ist ein elektronischer Dienst zur sekundenschnellen Übermittlung von Geldbeträgen. Im Oktober 2002 wurde das Unternehmen durch das Auktionshaus eBay übernommen. Heute können 25 Währungen gebührenfrei untereinander getauscht werden, was im System automatisch passiert. Mittlerweile steht PayPal in 193 Nationen zur Verfügung. Wer mit dem Service zusammenarbeiten möchte, der muss hohe Standards erfüllen und kontinuierlich einhalten.